Der Pfandbrief

Der Pfandbrief ist eine gedeckte Schuldverschreibung. Zur Refinanzierung ihrer Geschäfte emittiert die WL BANK als Pfandbriefinstitut Hypothekenpfandbriefe. Ein besonderes Merkmal dieser Pfandbriefe ist die hohe Sicherheit. Gewährleistet durch die rechtlichen Vorgaben des Pfandbriefgesetzes.

Unsere aktuellen Wertpapierangebote finden Sie auch bei Reuters unter dem Zugangskürzel "WL BANK 01", 02 oder 03.

 

 

Hypothekenpfandbriefe

Die Hypothekenpfandbriefe der WL BANK sind mit dem bestmöglichen Rating AAA bewertet. Die Pfandbriefe sind durch Darlehen in einem Coverpool gedeckt. In diesem Coverpool befinden sich die grundpfandrechtlich besicherten Darlehen zur wohnwirtschaftlichen und gewerblichen Immobilienfinanzierung. Durch den Coverpool wird die hohe Sicherheit des Hypothekenpfandbriefes gewährleistet, weil die grundpfandrechtlich besicherten Darlehen mit nur 60 % des Beleihungswertes in den Coverpool eingehen. Der Beleihungswert einer Immobilie zeichnet sich durch eine im Vergleich zum Marktwert vorsichtig ermittelte Größe aus. 

Ⓒ WL BANK


Eine zusätzliche Überdeckung sorgt dafür, dass das Deckungsvolumen im Coverpool stets größer als das dem gegenüberstehenden Pfandbriefvolumen ist. 

Struktur der Hypothekenpfandbriefe der WL BANK

  Ⓒ WL BANK



Öffentliche Pfandbriefe

Zur Refinanzierung ihrer Geschäfte emittiert die WL BANK als Pfandbriefinstitut auch Öffentliche Pfandbriefe. Standard & Poor`s bewertet die öffentlichen Pfandbriefe der WL BANK seit Jahren mit dem bestmöglichen Rating AAA

Coverpool und Pfandbriefgesetz

Diese öffentlichen Pfandbriefe werden durch Darlehen in einem Coverpool gedeckt, die aus Staatskrediten und überwiegend deutschen Kommunaldarlehen bestehen. Sie fließen zu 100 % in den Coverpool ein. Eine zusätzliche Überdeckung sorgt dafür, dass das Deckungsvolumen im Coverpool stets größer als das dem gegenüberstehenden Pfandbriefvolumen ist. Die öffentlichen Pfandbriefe sind sehr sicher dank Coverpool und der Vorgaben durch das Pfandbriefgesetz.

Struktur der öffentlichen Pfandbriefe der WL BANK  

Ⓒ WL BANK  



Das Trennungsprinzip

Das Trennungsprinzip der Hypotheken- und öffentlichen Pfandbriefe bietet zusätzliche Sicherheit. Die Deckungsmasse im Coverpool wird bei einer Insolvenz der Pfandbriefbank vorrangig zur Befriedigung der Pfandbriefgläubiger verwendet. Sie fällt nicht in die allgemeine Insolvenzmasse.

Der Beleihungswert

Die Beleihungswertverordnung definiert den Beleihungswert in § 3 Abs. 1 als den Wert einer Immobilie, "der erfahrungsgemäß unabhängig von vorübergehenden, etwa konjunkturell bedingten Wertschwankungen am maßgeblichen Grundstücksmarkt und unter Ausschaltung von spekulativen Elementen während der gesamten Dauer der Beleihung bei einer Veräußerung voraussichtlich erzielt werden kann".

Die Beleihungswertermittlungsverordnung

Die Beleihungswertermittlung ist gesetzlich geregelt. Sie ergibt sich aus den Vorschriften des Pfandbriefgesetzes und der Beleihungswertermittlungsverordnung. Es handelt sich um eine sehr konservative Wertermittlung, die auf die langfristige Wertuntergrenze der Immobilie abzielt.

Höhe des Beleihungswertes

Dies wird u.a. dadurch deutlich, dass die Höhe des Beleihungswertes ca. 85 % des Marktwertes entspricht. Aufgrund dieser vorsichtigen Bewertung und der 60 %igen Anrechnung des Beleihungswertes, gehen die Sicherheiten zu ca. 51% des Marktwertes der Immobilie in den Coverpool für Hypothekenpfandbriefe der WL BANK ein.

Ⓒ WL BANK