Unsere Richtlinien für Ihr Vertrauen: Verhaltenskodex und Sicherungseinrichtung.

Satzung der WL BANK

Wir sind eine Pfandbriefbank in der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken und betreiben unser Geschäft im Sinne unserer Satzung.

Unsere Kerngeschäftsfelder sind das Pfandbriefgeschäft, das Immobilienkreditgeschäft, das Staatskreditgeschäft und alle damit zusammenhängenden banküblichen Geschäfte. Zu unseren Hauptkunden in der Immobilienfinanzierung gehören vor allem die genossenschaftlichen Partnerbanken und Direktkunden. Als Kompetenzcenter für die öffentlichen Kunden in der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken zieht sich der Kundenkreis von ausländischen Staaten über die Gebietskörperschaften bis hin zu inländischen Städten und Gemeinden. Zu unseren Pfandbriefkunden zählen nationale und internationale Investoren, aber auch Privatpersonen.

Verhaltenskodex für wohnwirtschaftliche Kredite.

Die WL BANK hat diesen Kodex bei der Europäischen Kommission notifiziert und alle Bestimmungen umgesetzt. Der Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite. Dieser Kodex schreibt vor, dass der Kunde anhand einer Broschüre und eines standardisierten Merkblatts vor Vertragsabschluss umfassend informiert wird. Vor Abschluss des Darlehensvertrages erhalten Sie deshalb bei uns die Broschüre und das Merkblatt. So kennen Sie alle wesentlichen Vertragsinhalte Ihrer Immobilienfinanzierung! 

Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Die WL BANK ist Mitglied dieser Sicherungseinrichtung. Sie bietet Vertrauenssicherung durch umfassenden Einlagen- und Institutsschutz. Das Vertrauen der Bankkunden in die Sicherheit ihrer Einlagen sowie das Vertrauen der Geld- und Kapitalmärkte in die Stabilität des Bankensystems in Deutschland sind wichtig.

Sicherungssystem für Banken

Die Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken gewährleistet diese Stabilität und dieses Vertrauen in einem besonders hohen Maße. Dieses System stellt stets sicher, dass alle einbezogenen Banken ihren finanziellen Verpflichtungen – darunter insbesondere gegenüber Privatkunden mit ihren Einlagen – nachkommen

Die Sicherungseinrichtung des BVR schützt zu 100 Prozent und ist betraglich nicht begrenzt:

  • Kundeneinlagen, darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen und Sichteinlagen,
  • von angeschlossenen Instituten ausgegebene Inhaberschuldverschreibungen im Besitz von Kunden.

Damit ist die Sicherungseinrichtung der genossenschaftlichen FinanzGruppe das weltweit älteste ausschließlich privat finanzierte Sicherungssystem für Banken.